Tänze der Erde

 

„Tänze des Universellen Friedens“

Über die "Tänze des Universellen Friedens"

„Dances of Universal Peace“
sind einfache Kreistänze, die aus Mantren und Liedern der verschiedenen Kulturen zusammengetragen wurden. Die Verbindung von Atem, Stimme und Bewegung , sowie die Anbindung  an die Weisheit und Kraft der Traditionen der Erde und der Naturelemente wirken heilsam. Sie werden mit Musik-instrumenten und den Stimmen des Kreises begleitet (Gittarre, Trommel und andere Instrumente).
Die Tänze  fördern die interkulturelle Verständigung und sind ein aktiver Beitrag zum Frieden.

„Tatsächlich sind wir obwohl wir in einer Welt von Gesang und Tanz zu sein scheinen,
zutiefst mit dem Frieden auf Erden befasst.“
Samuel Lewis (1896 – 1971) der „Vater“ der Tänze hatte die  Vision, dass die Völker der Erde miteinander singen und tanzen. Der Amerikaner, war Landschaftsgärtner, Sufilehrer und Zenmeister und auch mit dem Hinduismus, Judentum und Christentum sehr vertraut. Nach seinem Tod haben die Tänze sich über den ganzen Globus verbreitet und sind von 50 auf über 800 Tänze angewachsen.  Getanzt werden sie in privaten Kreisen und öffentlichen Bildungseinrichtungen, in Kirchengemeinden, Schulen und Kindergärten. Ebenso werden sie in Krisengebieten wie Bosnien eingesetzt,
um neue Hoffnung zu säen.

mehr Infos hier: https://www.friedenstaenze.de/

und hier: https://spiritofpeace.weebly.com/

 

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Tanz Seminare

Friedenstanz - Abende und Tage

Wir tanzen und singen  Kreistänze und Lieder aus den verschiedenen Kulturen unserer Erde. Die Verbindung von Atem, Stimme und Bewegung verleiht diesen einfachen Tänzen eine tiefe heilende Wirkung. Eine Meditation in Bewegung, in der wir die Weisheit der Erde, des Kosmos und ihrer Elemente erfahren. 

Diese  „Tänze des Universellen Friedens“ werden mit mit Lifemusik (Gittarre und Trommel) begleitet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

 Orte: Chiemgau und Bad Kohlgrub

Große Mutter Tänze

Dies sind Tänze, die die weibliche Kraft verkörpern und uns erlauben tiefer in eine uralte Tradition einzutauchen.

Diese  „Tänze des Universellen Friedens“ werden mit mit Lifemusik (Gittarre und Trommel) begleitet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

 Orte: Chiemgau und Bad Kohlgrub

Tanzen mit dem Aramäischem Jesus


Im Singen, Tanzen, Atmen und in Verbindung mit der Natur tauchen wir in die ursprünglichen Worte von Jesus ein.  Wir erfahren den Klang des aramäischen Gebets in unserem Herzen, in Verbindung mit der Erde, dem Körper und dem Himmel. Die Schwingung der aramäischen Worte führt uns in eine innere Präsenz – Heilung kann geschehen.

Ort und Zeit auf Anfrage

Über das Aramäische Vater-Mutter Unser

 

Abwûn d’bwaschmâja
Nethkâdasch schmach
Têtê malkuthach
Nehwê tzevjânach aikâna d’bwaschmâja af b’arha
Hawvlân lachma d’sûnkanân jaomâna
Waschboklân chaubên wachtahên aikâna daf chnân
  schvoken l’chaijabên
Wela tachlân l’nesjuna ela patzân min bischa
Metol dilachie malkutha wahaila wateschbuchta l’ahlâm almîn.
 Amên

(Aramäisches Vater-Mutter Unser)

O Gebärer(in)! Vater – Mutter des Kosmos,
Bündele Dein Licht in uns – mache es nützlich:
Erschaffe Dein Reich der Einheit jetzt.
Dein eines Verlangen wirkt dann in unserem –
wie in allem Licht, so in allen Formen.
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen.
Löse die Stränge der Fehler, die uns binden,
Wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen
sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.
Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert
und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
Wahrhaftig – Lebenskraft diesen Aussagen!
Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen.   Amen. 

aus dem aramäischem von Neil Douglas Klotz

 

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Weisheit der Erde

Weisheit der Erde - Sufi - Meditation in Bewegung

Die Weisheit der Naturelemente, der uralten Traditionen, der Religionen und Kulturen der Erde erfahren. Gemeinsam erinnern wir uns und gehen einen Weg, der Liebe, Harmonie und  Schönheit

Sufipraxis:  Singen, Zhikr, Mantren, Naturmeditationen, Gedichte, Geschichten, Atem, Stille und Bewegung.

 Orte: Chiemgau 

Die Karawane des Lebens

Mit den Tänzen und Gesängen ehren und achten wir, diejenigen, die vor uns gegangen sind. Geschichten und Texte der Traditionen begleiten uns dabei.

    Sufi Drehtanz

    Wir treffen uns zum „Derwisch- Dreh- Tanz“ und beginnen mit Gesang, Tanz, Dichtung und den Lehren von Mevlana Jelaleddin Rumi, um unsere innere Haltung und Ausrichtung zu fokussieren.
    Wir klären unsere Herzen und werden zu Kanälen, durch die das Göttliche durch unseren wirbelnden Dreh-Tanz fließen kann. Wir entwickeln unser Zentrum und Gleichgewicht und entfalten im Laufe der Zeit „unsere Flügel“.

    mehr Infos hier: https://moa-drehtanz.weebly.com

    Orte: in München

     

    Jahreskreisfeste , Mondtänze, Frauenkraft

    Jahreskreisfeste

    Singend und tanzend, in Verbindung  mit einem einfachem Ritual in der Natur, bewegen wir uns durch den Jahreskreis. So verbinden wir uns bewusst mit der besonderen Kraft des Wechsels der Jahreszeiten und der ursprünglich keltischen Feste. (mit den Friedenstänzen)
    Lichtmess, Frühlingsanfang, Beltane (Walpurgis), Sommersonnwende, Lammas,  Herbstanfang, Samhain, Wintersonnwende

    Orte: Chiemgau und Bad Kohlgrub

    Walpurgis- Beltane: 

    Frühlings Tag und Nachtgleiche:  

    Die Frühlingsgöttin- die weisse Göttiin ruft – und wir wollen sie feiern! Erwachen- Aufbruch- Neubeginn. Die Samen sind gesät:- was möchte in uns keimen? Mit den Friedenstänzen, mit Tanz und Gesang, in der Begegnung mit der Landschaft, im Austausch, hüten, wässern und nähren wir unseren Keimling- das zarte Neue und Kraftvolle- das wachsen darf.

    Mondfeste

     

    • Vollmond – und Neumondtänze

    Frauen und Mädchen
    • Initiationsrituale für Mädchen
    • Initiationsrituale für Frauen